Beratungsleistungen

Sie wollen optimal aufeinander abgestimmte Prozesse und Softwarewerkzeuge?

Sie haben vor Ihr, Softwareprojekt möglichst reibungslos abzuwickeln, zügig neue Systeme zu nutzen, um schnell Akzeptanz zu erzielen?

Sie wollen eine professionelle Ausschreibung, bevor Sie sich endgültig für einen Lieferanten entscheiden?

Wir bieten Ihnen Beratungsleistungen sowohl unterstützend als auch in Form von komplett von uns durchgeführten Projekten an zu den Themen:

  • Prozess- und Toolanalyse
  • Prozess- und Systemoptimierung
  • Tool- und Systemauswahl
  • Projektmanagement
  • F&E Management
  • Effizienzsteigerung Labormanagement

Wir fokussieren uns auf Unternehmen mit vorwiegend technisch orientierten Geschäftsprozessen und arbeiten sowohl strukturell-methodisch als auch operativ für Unternehmensbereiche wie

  • Entwicklung
  • Produktion
  • Instandhaltung
  • Technische Vertriebsbereiche
  • IT

Zusammen mit Ihnen optimieren wir Ihre Geschäftsprozesse mit einem Ansatz, der darauf abzielt, Wissen, Informationen und Daten effizienter zu mehren, besser zu verwalten, schneller zu verteilen und gewinnbringender zu nutzen.

Neben einem stark methodisch geprägtem Vorgehen, schätzen unsere Kunden, dass wir unterschiedliche Interessenslagen neutral und zielgerichtet moderieren.

Analyse von Anforderungen


Die Aufgabe

Die Anforderungen für Ihr Softwareprojekt oder Ihr Vorhaben zu analysieren, erfordert genaue Kenntnisse der Prozesse und Abläufe in Ihrem Unternehmen. Dabei gilt es alle Anwendergruppen zu berücksichtigen.

Natürlich ist es wichtig, die Anforderungen möglichst genau zu spezifizieren. Andererseits sollten aber auch noch genügend Freiräume für die Entwicklung vorhanden sein. Somit sollten also keine Lösungsansätze, sondern Anforderungen beschrieben werden.

Gerade bei Projekten mit vielen Schnittstellen, oder solchen, die andere Systeme oder Einrichtungen beeinflussen bzw. von diesen beeinflusst werden, ist es möglicherweise wichtig, zusätzlich eine Gefahrenanalyse durchzuführen.

Fragen über Fragen

Aber mit welchen Methoden bzw. in welcher Struktur oder Form erstellt man eine Beschreibung der Anforderungen? Braucht man ein Lastenheft oder ein Pflichtenheft? Und was ist überhaupt der Unterschied? Ist das Thema „Rechte" berücksichtigt? Kommen weitere Lizenzen auf mich zu? Wer übernimmt die Pflege? Muss ich eine Risikoanalyse durchführen? Wer beherrscht das in meiner Organisation überhaupt? Und schließlich: Ist das eigentlich unsere Aufgabe?

Und wenn das Projekt beauftragt ist: Welche Anforderungen wurden wie umgesetzt? Wurden alle Anforderungen realisiert? Wie wurden die Anforderungen getestet?

Lösungsmöglichkeiten

Machen Sie es sich doch ein wenig einfacher: Konzentrieren Sie sich auf Ihre Kompetenzen und lassen Sie den Rest einen Spezialisten erledigen. Sie sind der Profi in Ihren Prozessen und wir im Analysieren und Formulieren von Anforderungen und in der Verfolgung bei deren Umsetzung.

Wir helfen Ihnen, die Prozesse zu analysieren, die Anforderungen daraus abzuleiten und vollständig und eindeutig zu formulieren und dokumentieren. Dazu verwenden wir anerkannte Methoden des Requirement Engineering.