Newsarchiv

Februar 2010-1

München, Heike Kappelt

dacore Datenbanksysteme AG entwickelt flexibles Workflowsystem

Mit dem „Flexiblen Workflow“ stellt die dacore Datenbanksysteme AG eine weitere Komponente für ihre individuellen Labormanagementsysteme zur Verfügung.
Jedes Prüflabor führt täglich oft routinemäßig festgelegte Arbeitsschritte durch; an verschiedenen Arbeitsplätzen und unter vorab definierten Voraussetzungen. Abläufe, die mehrere Personen betreffen, können jetzt automatisch, bei Bedarf oder Unsicherheit aber auch manuell, ausgelöst werden.

Mit der Funktion „Flexibler Workflow“ kann ein Mitarbeiter im Prüflabor z.B. beliebige Checklisten definieren und so bestimmte Kontrollabläufe festlegen oder auch elektronische Unterschriften zur Freigabe von Prozessen, Geräten oder Dokumenten abfragen.

In Arbeitslisten ist jederzeit ersichtlich, was als nächstes zu tun ist. Parallel ist der aktuelle Status eines Workflows einsehbar. Workflows können „spontan“ auf- und eingesetzt werden oder vordefiniert aus einem Katalog ausgewählt werden. Je nach Konfiguration kann das neue Feature das Weiterarbeiten an entsprechenden Stellen des Laborprozesses blockieren, bis bestimmte Aufgaben definitiv erledigt sind.

"Flexible Workflows“ können in bestehende Systeme integriert werden. Sie bauen auf den Tools und Mechanismen der Labormanagementsoftware von dacore auf, wie beispielsweise auf die "Elektronische Unterschrift“ oder das "Benachrichtigungssystem“.

Abarbeiten von Checklisten im System

 

Elektronische Unterschrift mit Historie