Firmengeschichte

Wir über uns – Alles über dacore

1995

Am 31.07.1995 wird die dacore Datenbanksysteme als Einzelfirma in Neunkirchen am Brand gegründet. Der erste Auftrag ist die Optimierung eines Systems zur statistischen Überwachung der Produktqualität eines Medizinprodukteherstellers.

1996

Mehrere kleinere Projekte im Bereich Materiallogistik werden abgewicklt. Das System zur statistischen Überwachung der Produktqualität wird fertiggestellt.

1997

Wir entwickeln das erste Kundenbeschwerdemanagementsystem.  Das System zur statistischen Überwachung der Produktqualität wird erweitert. Die erste Version des Informationsmanagement-Systems 'InfoLINE' entsteht.

1998

Beginn der Entwicklungskooperation mit der Elektro Schiller GmbH & Co. KG. Die erste Version des Technischen Informationssystems 'FIS' für Supermärkte wird aufgebaut, ein Toolset für die Materiallogistik und SAP-Schnittstellen zum Datentransfer in beide Richtungen werden von uns entwickelt. Daneben betreuen wir die erste Diplomarbeit im Bereich Kundenbeschwerdemanagement.

1999

Wir beginnen mit der Entwicklung unseres Systems 'TestLab Plus' für Prüflabors und bauen das Technische Informationssystem 'FIS' aus.

2000

'TestLab Plus' wird mit stark erweitertem Funktionsumfang in weiteren Prüflabors eingesetzt. Das Toolset für die Materiallogistik wird erweitert, unsere SAP-Schnittstellen auch online und bidirektional über Remote Function Calls weiterentwickelt.

2001

Nach der Umwandlung der Einzelfirma in dacore Datenbanksysteme AG werden wir exklusiver Entwicklungspartner der ELMAX AG in Augsburg. Unser Technisches Informationssystem wird stark erweitert und steuert ein Hotel im Stubaital. Zeitgleich werden wir Ausbildungsbetrieb für Fachinformatiker. Die prozessbegleitenden Systeme erweitern wir um ein Call-Center-Managementsystem. Auch in diesem Jahr erhalten wir weitere Aufträge von Prüflabors.

2002

Umzug von Neunkirchen am Brand nach Heroldsberg. Es folgen neue Entwicklungen im Bereich der Kundenbeschwerdemanagementsysteme und die gemeinsame Entwicklung eines in ganz Österreich eingesetzten Störüberwachungssystems mit Schneider Electric Austria sowie die Integration des Systems in das Netzwerkmanagementsystem 'HP OpenView' von Hewlett-Packard. Außerdem entwickeln wir ein neues Beschwerdemanagementsystem und ein System zum Änderungsmanagement. 'TestLab Plus' deckt weitere Prozessschritte ab und wird um verschiedene Intranet-Oberflächen erweitert.

2003

Entwicklung eines Systems zur Personal- und Projektsteuerung für ein großes Reinigungsunternehmen. Wir lösen einen Teil des SAP-Systems eines Kunden durch 'TestLab Plus' ab und führen für dieses System die integrierte Termin- und Ressourcenplanung ein. Das Toolset für die Materiallogistik wird um Bildidentifikation und Barcode erweitert. Das Technische Informationssystem 'FIS' wird in einigen Filialen einer Supermarktkette in Salzburg eingesetzt, unser System zur Abbildung der elektronischen Unterschrift im Kundenbeschwerdemanagement eingeführt. Wir schaffen zwei neue Ausbildungsplätze für Fachinformatiker.

2004

Die integrierte Termin- und Ressourcenplanung wird erfolgreich auch in anderen Anwendungen eingesetzt, 'TestLab Plus' in weiteren namhaften Prüflabors eingeführt und seine Datenbank-Plattform um Oracle erweitert. In der zweiten Jahreshälfte steigt die Nachfrage an 'TestLab Plus' stark. Eine neue Kommunikationsschicht für alle Anwendungen wird eingeführt, das Prüfmittelmanagement wird optimiert und beinhaltet zusätzlich zur Prüfmittelverwaltung nun auch die Prüfmittelüberwachung. Der Dienstleistungsbereich wird deutlich ausgeweitet. Für den Remote-Support wird WebEx als neue Plattform eingesetzt. Wir schaffen neue Arbeitsplätze.

2005

Weitere Prüflaboratorien entscheiden sich für unser Produkt 'TestLab Plus'. Neue Module zur automatisierten Dokumentenerstellung und Verwaltung werden erfolgreich in Betrieb genommen, die Leistungspalette im Bereich der Server-Betreuung wird erweitert, die Technologieplattform mit umfangreichen WEB-Anbindungen verstärkt. Auch aus dem Automotivesektor ist nun eine gesteigerte Nachfrage spürbar. Für einen namhaften deutschen Automobilhersteller entwickeln wir eine individuelle Lösung zur papierlosen Qualifizierung von Steuergeräten. Wir schaffen neue Arbeitsplätze.

2006

Zwei große Zulieferer aus dem Bereich Automotive entscheiden sich für den Einsatz von 'TestLab Plus' zur Betriebsdatenerfassung mit mobilen Endgeräten. Ein neues Modul zur Erfassung von Messperipherie mittels RFID oder Barcode wird integriert, das Dokumentenmanagementsystem wird erweitert mit laborspezifischen Merkmalen zur Verwaltung von Prüfberichten, das bestehende Kundenbeschwerdemanagement mit umfangreichen Leistungsmerkmalen, u.a. einer WEB-Anbindung. 'TestLab Plus' wird bei einem großen internationalen Fassadenhersteller erfolgreich in Betrieb genommen, und die erste Zertifizierungsstelle entscheidet sich für den Einsatz von 'TestLab Plus'. Die erfolgreiche Ausbildung von Fachinformatikern führen wir weiter, alle bisherigen Auszubildenden können übernommen werden. Wir schaffen neue Arbeitsplätze.

2007

TestLab Plus wird mandantenfähig und erhält eine multilinguale Bedieneroberfläche. Weitere Automobilhersteller interessieren sich für unsere Entwicklung zur Qualifizierung von Steuergeräten. Erste Labor-Management-Konferenz in Weimar übertrifft alle Erwartungen. Weitere Zertifizierungsstellen entscheiden sich für den Einsatz von 'TestLab Plus'. Große Nachfrage nach spezialisierten Dokumentenmanagementsystemen in Prüflaboren. In allen bestehenden Labormanagementprojekten konnten Folgeaufträge verzeichnet werden. Entwicklung einer mobilen Betriebsdatenerfassung zur Optimierung der Ressourcenplanung bei zwei großen Automobilzulieferern.

2008

Dienstleistungsportfolio um Beratungsleistungen für Labormanagement und Engineeringprozesse erweitert. Entwickler realisieren zahlreiche Produktnews, u.a. erweitertes Modul Messmittelmanagement, integrierte Mess- bzw. Prüfplatzverwaltung, neues Webinterface für Kalibrieranfragen, Bedienoberfläche noch nutzerfreundlicher gestaltet und Schnittstellen zu SAP deutlich erweitert. Neue Kunden aus Automobilzuliefererindustrie und verschiedenen Zertifizierungsstellen entscheiden sich für 'TestLab Plus'. Zwei neue Auszubildende eingestellt sowie Übernahme eines Azubis mit Fachinformatikerabschluss. Erfolg in Folge: 2. Labor-Management-Konferenz in Leipzig mit doppelter Teilnehmerzahl.

2009

Die Zusammenführung der Arbeitsprozesse und der administrativen Prozesse wird in unseren Labormanagementsystemen weiter unterstützt. Eine direkte Anbindung der EMC32 Messsoftware von Rohde & Schwarz wird dazu erfolgreich umgesetzt. Viele neue Funktionen, wie z.B. die Einbindung von Google Maps im Funktionsbereich Kundenbeziehungsmanagement sind neu verfügbar. Mit dem neuen Startpaket „TestLab Plus 025" gelingt es einigen neuen Kunden innerhalb kürzester Zeit ein Labormanagementsystem mit vordefiniertem Funktionsumfang einzuführen. Die Geschäftstätigkeit in den USA gewinnt an Bedeutung. Die 3. Labor-Management-Konferenz in Dortmund findet trotz Wirtschaftskrise viele Teilnehmer. Wieder wird ein Azubi als Fachinformatiker übernommen. Wir beschäftigen uns seit 10 Jahren mit dem Thema Labormanagement und bedanken uns mit einer Jubiläumsaktion bei unseren Kunden. Der Jahresabschluss für 2009 bestätigt das beste Ergebnis in der Firmengeschichte.

2010

Die Messsoftware BATEMC von Nexio wird direkt über unserer Labormanagementsysteme angebunden. Für den Bereich der Umweltsimulation steht eine S!Mpati Schnittstelle für Geräte von Weiss Umwelttechnik / Vötsch Industrietechnik zur Verfügung. Zusammen mit INSYS TEST SOLUTIONS haben wir eine mobile Lösung für die Plausibilitätsprüfung von Messsystemen entwickelt. Alles Schritte, die unsere Kunden dabei unterstützen, ihren Messbetrieb noch besser in ihre Labormanagementsysteme einzubinden. Unsere Anwendungen werden um neue Funktionen ergänzt, wie z.B. flexible Workflows, grafische Abbildung von Testsequenzen, eine Lagerortverwaltung oder die einfache Bewertung von Messdaten. Das Thema Ausbildung nimmt bei uns nach wie vor eine Schlüsselstellung ein, wir starten ein eigenes Ausbildungsportal. Wir stellen wieder einen neuen Azubi ein. Die Büroflächen werden um annähernd das Doppelte erweitert. Die 4. Labor-Management-Konferenz findet in Merseburg statt, auch die parallel laufende Partnerausstellung kommt gut an. Wir haben eine Markt- und Trendanalyse beauftragt und gehen die Herausforderungen für technisch physikalische Prüflabore in den nächsten Jahren hoch motiviert und mit flexiblen, maßgeschneiderten Entwicklungsschritten an.

2011

Entwicklungen auf Basis von Microsoft Sharepoint für Vertriebs- und Managementanwendungen und im QM Bereich ergänzen unser Leistungsspektrum. Der Raumbelegungsmanager ist als eigenständiges System verfügbar. Die Anwendung stammt ursprünglich aus Labormanagementsystemen, da auch hier die Anzeige und Planung der Belegung von Ressourcen ein wichtiges Thema ist.

2012

Eine erste kunden-interne Labormanagementkonferenz findet in Stuttgart statt. Bei vielen Kunden werden standortübergreifende Lösungen implementiert um einen internationalen Datenaustausch zu erreichen und dennoch mit einer hohen Performance in den lokalen Laboren arbeiten zu können. Etliche Neuentwicklungen auf Basis von Microsoft Sharepoint finden statt.

2013

Die Integration weiterer Messsysteme vereinfacht die Erfassung von einzelnen Messwerten und Messwertreihen, wie z.B. für Messsysteme von Zwick, Sartorius, Bareiss oder Heidenhain. Speziell das Thema strukturierte Datenerfassung von Messergebnissen und deren Auswertung ist ein Schwerpunkt bei einigen Anwendungen. Eine Neuentwicklung eines vollständigen Web-basierenden Labormanagementsystems auf Basis von Microsoft Silverlight beginnt.

2014

Das Konzept mit flexiblen Parametern zur Definition der Prüfungen, Erfassung der Messergebnisse und dynamischen Festlegung von z.B. Prüflingsparametern setzt sich in etlichen Anwendungen durch. Eine Web Anwendung mit besonderen Anforderungen wurde realisiert. In dem Fall wurde das Web Portal eines Kunden für die Angebots- und Auftragsverwaltung über eine Anbindung in ein weiteres Web Portal eines Retailers eingebunden. Der eigentliche Auftraggeber loggt sich beim Retailer ein und kommt mit einer Anmeldung direkt auf die Laborseiten. Die Kompatibilität zu allen Office 2013 Anwendungen wurde sichergestellt.

2015

dacore feierte 20-jähriges Firmenjubiläum. Seit 16 Jahren entwickeln wir individuelle Lösungen für technisch physikalische Prüflabore. Aus dieser Erfahrung entstand vor einigen Jahren unser TestLab Plus 025 Startpaket, auf Basis dessen auch dieses Jahr etliche Kunden aus unterschiedlichen Branchen neue Projekte gestartet haben. Auf Grund des großen Funktionsumfangs war ein schneller Einsatz möglich, dennoch konnten individuelle Anforderungen berücksichtigt werden. Technologisch konnten wir zusichern, dass der Einsatz unserer Systeme auch unter Windows 10 oder mit Office 2016 problemlos und typischerweise ohne Änderungen möglich ist.

2016

Nach längerer Pause fand die 5. und wieder sehr erfolgreiche Labor-Management-Konferenz unter dem Motto „Gleiche Aufgaben … und doch so verschieden“ in Nürnberg statt. Die Ausstellung und Vorträge boten ein breit gefächertes Spektrum an Themen aus sehr unterschiedlichen Bereichen, gespickt mit vielen Erfahrungen und Anregungen aus der Praxis. Mit unserer neu gegründeten Tochterforma pragmatic minds GmbH fokussieren wir uns auf Lösungen im Bereich Datenanalyse, Suchlösungen und Messdatenmanagement für alle Industriebereiche. Mittlerweile arbeiten mehr als 200 Labore und mehr als 2.500 Anwender mit Lösungen von dacore.

Mit Gründung der dacore Datenbanksysteme AG im Jahr 2001 wurde das Unternehmen in die Unternehmensbereiche Labormanagementsysteme, Prozessbegleitende Systeme und Informationssysteme gegliedert.

In jedem der drei Unternehmensbereiche sind die Funktionsbereiche 'Projektbezogene Entwicklungsleistungen', 'Produktverkauf' und 'Dienstleitungen' für die Umsetzung der branchenspezifischen Anforderungen verantwortlich.

Regionale Verteilung unserer Kunden: